Silke Amos - Kulturführungen

Start  
deutsch | english
Start

   

 


Was man nicht versteht, besitzt man nicht.

Goethe (1749-1832)

SEHEN - ERLEBEN - VERSTEHEN

Sie sind an einer interessanten Stadtführung, an Stäffelestouren oder an einem kompetent geführten Museumsbesuch im Raum Stuttgart interessiert? Dann sind Sie hier richtig!

Bitte wählen Sie aus dem Menü auf der linken Bildschirmseite.

Geschenk-Gutscheine für Stadtführungen und Stäffelestouren

Für alle Wissbegierigen, die schon alles haben, nur noch mehr wissen wollen.

 

Verschenken Sie eine Führung durch spannende Ausstellungen mit kurzweiligen Sonderthemen oder eine Erlebnisführung durch unterhaltsame Stadtgeschichte und -Geschichten.

 

Egal, für welches Angebot Sie sich aus der nebenstehenden Menüleiste entscheiden: ob eine Stadtführung in Stuttgart, Esslingen, Tübingen oder Ludwigsburg, Stäffelestouren, eine Kinderführung oder Museumsbesuche: Geschenkgutscheine sind für alle Themen möglich. Dabei gelten die jeweils angegebenen Preise ohne Sonderzuschlag oder Portokosten.

Der Gutschein wird nach Ihren Angaben auf den zu Beschenkenden ausgestellt, enthält alle nötigen Kontaktdaten und wird Ihnen rechtzeitig per Post zugestellt.
 

Stuttgart in Zitaten:

Ulrich von Hutten
(Stuttgart) ein irdisches Paradies.

Theodor Heuss
Wenn dei Hänge in Blüte stehen und nach Osten Stuttgarts der Blick auf ein grau-grües, zartes Hügelland sich verleirt, wenn das Tal noch nicht in der Hitze erstickt, dann mag ich an die Toskana denken.

Friedrich Wolf
Stuttgart ist die Stadt der Superlative. Stuttgart hat die schönsten Höhenwege, die romantischsten Villenhänge, die saubersten Straßen, die meisten Hochhäuser, die zahlreichsten polizeilichen Verfügungen und staatsanwaltlichen Verbote. Aber Stuttgart hat auch die härtesten Schwabenschädel.

Johann Wolfgang Goethe
Stuttgart hat eigentlich 3 Regionen und Charaktere; unten sieht es einer Landstadt, in der Mitte einer Handelsstadt und oben einer Hof- und wohlhabenden Partikülierstadt ähnlich.

Karl Gerok
Da liegst Du nun im Sonnenglanz,
schön, wie ich je dich sah.
In deiner Berge grüner Kranz,
mein Stuttgart wieder da.
(...)

Joachim Ringelnatz
Ja, Stuttgart ist schön, gegen dies Scheißmünchen ein Paris.

Heinrich Heine
Es ist schwer, in Stuttgart nicht moralisch zu sein.

Manfred Rommel
Stuttgart, hier kann man seine Kleider auftragen.

Mittelalterliches Sprichwort
Wenn man zu Stuttgart nicht einsammle den Wein, so würde bald die Stadt in Wein ersaufen.

Johann Wolfgang Goethe
Der Stuttgarter Schlossplatz ist: ... schön planiert, und die teils auf Rasen, ... teils als Alleen gepflanzten Kastanienbäume sind sehr gut gediehen.
Das Schloss selbst ist von dem Geschmack der Hälfte dieses Jahrhunderts, das ganze aber anständig frei und breit.

Ilja Ehrenburg
Was die moderne Architektur anbelangt, so ist Stuttgart ein Amerika. Diese Stadt besitzt mehr wirklich zeitgemäße Häuser als Paris.
Auf einer Anhöhe liegt eine neue Stadt
(Weißenhofsiedlung).

Hermann Lenz
Seit Bomben und Wohlstand bei uns gewütet haben, ist Stuttgart keine alte Stadt mehr, doch erweist sich ihre Lage immer noch als schön oder beachtenswürdig.

Alte Stuttgarter Weisheit

Sag mir, auf welcher Höhe du wohnst, und ich sag' dir, wie dick deine Brieftasche ist.

Johann Wolfgang Goethe
..., nun habe ich Tage hier (Stuttgart) verlebt, wie ich sie in Rom lebte.

Peter Härtling

Stuttgart, das ist eine Provinzstadt, die ab und zu mal mehr ist, das hängt wohl immer von den Leuten ab, die gerade da sind. Allerdings besteht die Neigung, dass Leute, die da sind, niedergebügelt werden. Was gibt's noch? Stäffele
 
Heinrich Heine
Ich möchte nicht todt und begraben sey
Als Kaiser zu Achen im Dome
Weit lieber lebt' ich als kleinster Poet
Zu Stukkert am Neckarstrome


Johann Caspar Riesbeck

Die Stadt ist wohlgebaut und wird von einem schönen und starken Schlag Leute bewohnt. (...) Der Reichtum des Erdreichs und die Leichtigkeit bei Hofe oder vom Lande Unterhaltung zu finden, sind Ursache, daß man hier sehr wohl lebt. Was man bei uns für 12 Personen aufsetzt, reicht heir kaum für sechs hin. Dem Stuttgarter ist daher zu Hause so wohl, daß er bei einer Entfernung von 6 bis 8 Meilen das Heimweh bekömmt. (Brief vom 14. April 1780)

Manfred Rommel - Weißenhof Tennisturnier
Einer Gesellschaft, die man damit unterhalten kann, dass zwei Menschen einen Ball hin und her schlagen, ist alles zuzutraun.

Ludwigsburg in Zitaten:

Friedrich Schiller
Die Stadt Ludwigsburg: (...) überaus schön und lachend, und ob sie gleich eine Residenz ist, so lebt man darin auf dem Lande.

Christian Friedrich Daniel Schubart
In Ludwigsburg grenzte damals die Hölle sehr nahe an's Paradies. Es war also eben so leicht, ein Gott seliges Leben daselbst zu führen, als ein ruchloses.

Friedrich Nicolai
Ludwigsburg sei: (...) schön und öde, prächtig und nicht fertig, hat einen herrlichen Spaziergang von sechsfach gesetzten Bäumen, worin man so wenig als in Straßen Menschen sieht, zweiy herzogliche Schösser, die Niemad bewohnt, und ein Opernhaus (...) worin seit langer Zeit keine Oper gespielt worden ist.

Theodor Heuss
Der Marktplatz Ludwisburgs ist: Der stolzeste Platz, den Württemberg hat.

Philipp Hermann Röder
Ludwigsburg ist eine sehr regulär gebaute, schön gelegene und angenehme Stadt, die eher einem Garten als einer Stadt gleicht. Welch angenehmer Unterschied ist nicht zwischen einer dürstern, engen Stadt, und einem solchen hellen, freien und angenehmen Ort!

Tübingen in Zitaten:

Johannes R. Becher
Tübingen oder die Harmonie
Könnt ich so dichten, wie hier alles klug Verteilt ist, jedes steht an seiner Stelle.
Des Dunklen nicht zuviel, genügend Helle,
Die Burg, die Brücke, und der Straße Zug.

Walter Jens
Tübingen hat keine Universität, Tübingen ist eine Universität.

Karl Gerok
Die Tübinger Gogen: Weingärter, Hopfenzüchter, Feldbauern, Viehhalter (...) ein Geschlecht von der Natur unbeleckt, trotz der vielhunderjährigen Nachbarschaft der Musen.
 
Reisebeschreibung Tübingen 1789
Die Stiftler gehen in schwarzen Kleidern, Mänteln und Pristerläppchen umher, wie wenn sie alle Augenblicke die Kanzel besteigen wollen. In diesem Habit findet man sie überall: in den Wirtshäusern beim Spiel und auf der Kegelbahn.

Friedrich Nicolai
Die Stadt (Tübingen) hat eine höchst unbequeme Lage auf einem Bergrücken, von beiden Seiten abhängig. Die Straßen sind daher äußerst uneben ... ja in einigen Häusern ... stiegt man von der Spitze das Bachs in eine andere Straße.

Albrecht Knapp
Die ganze Gegend von Tübingen ist mit ihren herrlichen Thälern und Berggeländen ganz dazu angethan, ein jungedliches Herz zu entzücken.

Isolde Kurz
Tübinen, die reizvolle, wunderliche Stadt mit dem kühnen Profil und der entzückenden Lage.

Friedrich Theodor Vischer
Saunest

James Henry
Between the Neckar and the Ammer-Thal
On the diviiding hill, lies Tübingen,
Dirtiest of cities; on each side a marsh

Walter Jens
Tübingen, die kleine große Stadt.

Esslingen in Zitaten:

Theodor Heuss
Esslingen: Die Stadt aus dem Musterbuch der Romatik.

Otto Borst:
Führerin der Städte unter der Alb.

Gustav Schwab
Zeig' immer stolz dein Prachtgelände ...

Friedrich List
(...), die alten Reichsstädte seien entweder versteinert oder vermoost oder in ihrer Abgeschlossneheit von äußerer Lebensluft zur halben Mumie geworden.
 
weiter …