Silke Amos - Kulturführungen

Start arrow Kinderführung arrow Stuttgart  
deutsch | english
Kinderführungen Stuttgart Drucken

  Foto: Stuttgarter Stäffele Foto: Altes Schloss in Stuttgart bei Nacht Wilhelma Damaszenerhallte Foto: Springbrunnen im Killesbergpark   Foto: Tatzelwurm im Killesbergpark Foto: Standseilbahn


 


Überall geht ein frühes Ahnen dem späten Wissen voraus.

Alexander von Humboldt


Kinderführungen Stuttgart


Es ist nicht schwer, Kinder mit Spaß, Spannung und Freude auf eine Entdeckungsreise mitzunehmen, Verstecktes mit ihnen zu entdecken und sie so an Wissen spielerisch heranzuführen. Es bedarf lediglich ein sich auf sie einlassen, ein gedankliches sich zu "ihnen hinunter beugen" und sie bei der "Hand nehmen".

Dieses bei "der Hand" nehmen ist Ziel der nachfolgend speziell auf Kinder ausgerichteten Angebote. Sie richten sich nicht nur an Lehrer und Erzieher, sondern auch an Eltern, die beispielsweise einen Kindergeburtstag ganz besonderer Art organisieren möchten.


Angebot

Fotosafari Stuttgart

Ein Stadtspiel für findige Entdecker

Die Kinder suchen mit Hilfe von Bildausschnitten markante Punkte im Stadtbild und ordnen diese bestimmten Gebäuden, Plätzen oder Brunnen zu. Dabei lernen sie spielerisch und mit hoher Motivaton die Stadt und deren Schönheit kennen. Wer die meisten Bilder richtig zugeordnet hat, ist Sieger und bekommt am Ende den Stuttgart-Taler als Preis.

Die Route umfasst die Innenstadt mit dem Alten Schloss, dem Schillerplatz, Marktplatz, Karlsplatz, Schlossplatz und Schloss- und Akademiegarten. In Gruppen von bis zu fünf Kindern wird die Stadt erkundet.
 

Leistung

  • Frageheft
  • Einführung und Auswertung
  • Hilfe-Hotline während der Veranstaltung

Dauer

  • ca. 1,5 Stunde

Teilnehmerzahl

  • Maximal 25 Kinder

Preis

  • 120 Euro
  • 1 Euro Materialkosten pro Kind

Treffpunkt / Ende

  • Innenhof des Alten Schlosses

Termine

  • Nach Absprache

Hinweis

  • Die Kinder sollten für die Suche Bleistift und Radiergummi mitbringen.

Anmeldung

Telefonisch, schriftlich, per Fax  oder per E-Mail bis spätestens drei Tage vor gewünschten Termin.

 

     Zurück zum Seitenanfang springenZurück zum Seitenanfang


Stadtrallye für Kinder in Stuttgart

Von springenden Steinböcken und goldenen Hirschen


Wann kann man im Alten Schloss die Steinböcke springen sehen, wer ist der schwäbische Ritter hoch zu Ross, welche Tiere halten vorm Neuen Schloss Wacht und überhaupt: wer war das Hutzelmännle und wo lag der erste Bahnhof Stuttgarts? Fragen über Fragen? Genau das Richtige für findige Detektive und Spurensucher. Wer alle Fragen beantworten kann und das Lösungswort hat, bekommt am Ende sein Stäffeles-Rutscher Zertifikat. Der Sieger allerdings, der die alles entscheidende Stechfrage richtig beantwortet, darf sich am Ende den Stadtrallyeorden umbinden. Leider, es kann nur einen geben.

Jedes Kind erhält ein handliches DIN A5-Heft mit Stadtplan und Fragen. Die Gruppe bleibt zusammen und wird begleitet.

Routenverlauf: Altes Schloss, Schillerplatz, Neues Schloss, Oper, Hauptbahnhof, Schlossgarten.
 

Leistung

  • Rundgang durch die Stadt
  • Frageheft mit Stäffelesrutscher-Zertifikat
  • Siegerorden

Dauer

  • ca. 2 Stunden

Altersgruppe

  • Geeignet für Kinder zwischen 9 und 13 Jahren

Teilnehmerzahl

  • Maximal 25 Kinder

Treffpunkt/Ende

  • Innenhof des Alten Schlosses
  • Marktplatz

Preis

  • 120,00 Euro pauschal für eine Gruppe
  • Plus 1 Euro Materialkosten pro Schüler

Termine

  • Nach Absprache

Hinweis

Die Kinder sollten für den Kampf mit der Geschichte mit Bleistift und Radiergummi bewaffnet sein.

Anmeldung

Telefonisch, schriftlich, per Fax  oder per E-Mail bis spätestens drei Tage vor dem gewünschten Termin.
 

Premiere

  • Samstag, 23. Januar 2008

 

     Zurück zum Seitenanfang springenZurück zum Seitenanfang

Geocaching für Jugendliche

Eine Stadterkundung mit GPS-Geräten und Stadtplan

Die Stadt auf eigene Faust kennen zu lernen, indem man dem Frageheft folgt und nach den Lösungen der Aufgaben sucht, ist Ziel des Spiels. Dabei können die Jugendlichen in Gruppen gemeinsam arbeiten und jeder kann seine Stärken finden und für die Gruppe einbringen. Wer ist technisch versiert und kann mit dem Gerät umgehen, wer hat gute geschichtliche Kenntnisse und wer kann gut Kopfrechnen?

Die Rallye führt vom Alten Schloss über den Schillerpaltz zum Marktplatz, vom Neuen Schloss über die Bolzstraße zum Akademiegarten und schließt damit die historisch interessantesten Orte ein.

Wer als erstes am Ziel mit allen richtigen Antworten ankommt, dem winkt der Stäffelesrutscher-Orden und ein Schulterklopfer der anderen Teilnehmer.
 

Leistung

  • sechs GPS-Geräte (leihweise)
  • Taschenlampen bei Dunkelheit (leihweise)
  • Stadtplan
  • Frageheft in deutscher oder englischer Sprache
  • kleine Nascherei, Cachs
  • Hilfe-Hotline während der Veranstaltung

Dauer

  • ca. 1,5 Stunde

Altersgruppe

  • Geeignet für Jugendliche ab 13 Jahren

Teilnehmerzahl

  • Maximal 30 Personen

Preis

  • 145,00 Euro Gruppenpauschalpreis

Treffpunkt / Ende

  • Innenhof des Alten Schlosses

Termine

  • Nach Absprache

Anmeldung

Telefonisch, schriftlich, per Fax  oder per E-Mail bis spätestens drei Tage vor gewünschten Termin.

 

     Zurück zum Seitenanfang springenZurück zum Seitenanfang


Emil sucht seine Detektive

Ein Detektivspiel für schnelle Denker

Emil baut sich für einen Tag seine eigene Detektei auf. Es gilt, einen schwierigen Kriminalfall zu lösen. In seinem Mitarbeiterstab braucht er Biologen, Mathematiker, Geschichtskenner und Detektive mit Fremdsprachenkenntnissen. Hat er alle ihrem Aufgabenbereich zugeordnet, kann es losgehen. Quer durch die Stadt mit der Bahn und GPS-Geräten ausgestattet, werden Tatorte aufgesucht und alle Indizien zusammengetragen. Dabei müssen Geheimcodes entschlüsselt, Fingerabdrücke und Schuhabdrücke verglichen und Personenbeschreibungen mit Phantombildern abgeglichen werden. Erst wenn alle Ihre Ergebnisse haben, kann das Puzzle zusammengefügt und der Fall gelöst werden. Dabei haben die Detektive auch noch ganz nebenbei die Stadt und ihre Geschichte kennengelernt.

Das Spiel richtet sich an Kinder im Alter zwischen 10 und 14 Jahren, die Spaß haben, Antworten zu finden, zu suchen und die eine gute Spürnase haben. Der zu untersuchende Kriminalfall führt in das 16. oder 20. Jahrhundert zurück. "Emil" kann in dieser Runde vorab ausgelost werden. Bei Kindergeburtstagen bietet sich das Geburtstagskind als Leiter der Detektei an.
 

Leistung

  • Begleitete Führung durch die Stadt Stuttgart
  • GPS-Gerät (leihweise)
  • Zulassungsurkunde

Dauer

  • ca. 1,5 - 2 Stunden

Teilnehmerzahl

  • Maximal 15 Kinder

Preis   

  • 135,00 Euro

Treffpunkt

  • Innenhof des Alten Schlosses

Termine

  • Nach Absprache

Anmeldung

Telefonisch, schriftlich, per Fax oder per E-Mail bis spätestens drei Tage vor gewünschten Termin.
 

Premiere

  • Samstag, 18. Oktober 2008

 

     Zurück zum Seitenanfang springenZurück zum Seitenanfang

Lampionführung

Mit alten und neuen Geschichten durch verwunschene Gassen
 

Abendlicher Rundgang mit Papierlampions, der auf spannenden Wegen durch die Stadtgeschichte führt. Mit altbekannten Liedern, schaurig schönen Sagen und lustigen Geschichten wird die Führung ein Erlebnis für alle.
 

Leistung

  • Führung durch Stuttgart

Dauer

  • ca. 1 Stunde

Teilnehmerzahl

  • Maximal 15 Kinder

Preis

  • 95,00 Euro pauschal für eine Gruppe
  • Bei Bedarf zuzüglich 6,00 Euro pro Kind für Lampion

Treffpunkt

  • Innenhof des Alten Schlosses

Termine

  • Nach Absprache

Anmeldung

Telefonisch, schriftlich, per Fax oder per E-Mail bis spätestens drei Tage vor dem gewünschten Termin.

 

     Zurück zum Seitenanfang springenZurück zum Seitenanfang
 

Wilhelma Safari

Ein Besuch bei großen und kleinen Freunden
 

Stellt Euch vor, Ihr seid Forscher und studiert in der Wilhelma das Leben Eurer Lieblingstiere. Warum essen Eisbären keine Pinguine, worauf sitzt das Känguru und überhaupt, sind die Menschenaffen Menschen oder sind die Menschen Affen? Fragen über Fragen gibt es zu beantworten auf unserer Safari durch die Wilhelma.

Die Rallye ist sowohl für Kinder zwischen vier und sieben Jahren geeignet, die noch nicht schreiben können, als auch für ältere Schulkinder bis 13 Jahre. Die Kinder bekommen Fragen zu einzelnen Tieren gestellt. Jede richtige Antwort wird mit einem Punkt belohnt. Am Ende wird der „Wilhelma-Preis für Biologie“ vergeben.
 

Leistung

  • Führung durch die Wilhelma
  • Orden für den Sieger

Dauer

  • ca. 2 Stunden

Teilnehmerzahl

  • Maximal 15 Kinder

Preis   

  • 120 Euro Gruppenpauschalpreis
  • 1 Euro Materialkosten pro Kind
  • Eintritt in die Wilhelma für Kinder über 6 Jahren

Treffpunkt

  • Bänke vorm Shop in der Wilhelma

Termine

Nach Absprache

Anmeldung

Telefonisch, schriftlich, per Fax  oder per E-Mail bis spätestens drei Tage vor dem gewünschten Termin.
 

Premiere

  • Donnerstag, 9. April 2009

 

     Zurück zum Seitenanfang springenZurück zum Seitenanfang

GPS-Tour durch die Schwälblesklinge

Eine geographische Exkursion
 

Eine Entdeckungstour durch eines der landschaftlich reizvollsten Klingen* Stuttgarts bietet diese GPS-Tour. Hier begeben sich die jungen "Forscher" in steile Hänge und "reißende" Bachläufe, um der rauen Landschaft die letzten Geheimnisse zu entreißen.

Versteckt liegen hier in klassischen Geocaches alle wichtigen Informationen zu Stuttgarts geologischer Entstehungsgeschichte durch die verschiedenen Erdzeitalter. Eine "Schnitzeljagd" mit GPS-Geräten und Lösungsheft, die angelegt wurde für Kinder und Jugendliche ab dem 13. Lebensjahr.

 * Kerbtal mit V-förmiger Querschnitt durch gleichmäßige Tiefen- und Seitenerosion

Leistung

  • sechs GPS-Geräte (leihweise)
  • Lagestadtplan
  • Frageheft in deutscher Sprache
  • kleine Nascherei, Caches
  • Hilfe-Hotline während der Veranstaltung

Dauer

  • ca. 2 Stunden

Teilnehmerzahl

  • Maximal 30 Kinder

Preis   

  • 165 Euro Gruppenpauschalpreis

Treffpunkt

  • Bergstation der Seilbahn am Waldfriedhof

Termine

Nach Absprache

Anmeldung

Telefonisch, schriftlich, per Fax  oder per E-Mail bis spätestens drei Tage vor dem gewünschten Termin.

Premiere

  • Dienstag, 24. Juni 2014

 

     Zurück zum Seitenanfang springenZurück zum Seitenanfang


 
< zurück   weiter >